Radfahren

Radeln im Weinland

Geradeausradeln. Das geht immer. Das geht einen ganzen Sonnentag lang. Denn wer die Hügel der Überetscher Weingärten auf verschlungenen Pfaden und Sträßchen geschickt umfährt, kann von Reben und Apfelbäumen begleitet bis weit in den Süden treten. Fernab vom Verkehr und auf angenehmen Wegen gelangt der versierte Radler von einem Weindorf zum anderen und sogar bis an den Gardasee.

Auf gut beschilderten und angenehm asphaltierten Radwegen surren die Räder immer am Etschufer entlang bis nach Bozen und weiter nach Meran oder Brixen. Damit es sich noch rascher fährt und der Fahrtwind kräftiger um die Nase weht, können im Hotel Thalhof nicht nur Fahrräder, sondern auch E-Bikes ausgeliehen werden. Auch im Kalterer Tourismusverein können Räder ausgeliehen werden. Eine weitere Radservice- und Verleihstation befindet sich am Rottenburgerplatz

In wilderes Gelände

Da baut sich herausfordernd Kalterns Hausberg, die Mendel, vor dem Mountainbiker auf. Durch dichte Wälder, über Stock, Wurzel und Stein, führen hier die Wege. Doch auch der ein oder andere mäßig ansteigende Forst- oder Kiesweg führt unter Schatten spendenen Bäumen hindurch.

Mountainbiker finden am Mendelgebirge ideale Bedingungen für einen Saisonsstart, hier meist schon ab März, sowie herausfordernde Trails am Mitterberg gegenüber. Auch der Montiggler Wald hat sich unlängst als Mountainbikerevier einen Namen gemacht. Hier jagt ein Trail den anderen.

Das Seehotel Thalhof ist Mitglied bei bike Kaltern. Als Gütesiegel für einen "bikefreundlichen Betrieb" zeugt das Symbol dafür, dass Ausstattung und Verpflegung für Biker vorhanden sind.



< zurück zu Erleben

Schnellanfrage

lg md sm xs